Di - Fr. 09.00 - 18.30 Sa 8.00 - 16.00
Edisonstrasse 20, 8050 Zürich
044 315 40 00
info@pboptik.ch

Wenn zum Lesen die Arme zu kurz werden

oder: wenn das Lesen anstrengt

Die Naheinstellfähigkeit Ihrer Augen, in der Fachsprache die Akkommodation genannt, nimmt von Geburt an bis zum Alter von etwa 42 Jahren kontinuierlich ab. Ab dann beschleunigt sich die Abnahme bis etwa zum Alter von 52 Jahren und später verbleibt ein Rest Naheinstellfähigkeit von etwa einer Dioptrie.

Die Abnahme findet immer statt, unabhängig davon, ob Sie Kurzsichtig, Übersichtig oder gar nicht fehlsichtig sind.

Von der maximalen Akkommodation kann etwa die Hälfte über längere Zeit aufgewendet werden. Verglichen mit der Fortbewegung entspricht dies dem Unterschied zwischen Spurten und Wandern. Sie können einen kurzen Spurt hinlegen und deutlich länger wandern, aber auch Letzteres nicht ewig, auch Wandern führt zu normaler Ermüdung.

Unser Alltag ist zunehmend geprägt von Tätigkeiten in der Zwischendistanz und Nähe, wie beispielsweise das Arbeiten am Monitor oder Tablet.

Egal ob nun freiwillig oder beruflich, die Zeit, die man vor dem Monitor verbringt, sollte optisch und körperlich komfortabel sein, sowie so wenig wie möglich ermüden.
Für diese besonderen, den heutigen digitalen Alltag bestimmenden Sehaufgaben wurde von ESSILOR ein neues Glas entwickelt, da Gleitsichtgläser, welche auf die Ferne optimiert sind, anderen Sehaufgaben erfüllen als es das Sehen in den nahen Sehbereichen erfordert.
Die Nutzung des Computers und das jeweilige Sehverhalten sind zusätzlich von Anwender zu Anwender sehr unterschiedlich. Aufbauend auf die Abhängigkeit der Sitzposition, der Körpergrösse und dem individuellen Arbeitsplatz basiert die Entwicklung von VARILUX Digitime. Es basiert auf den Beobachtungen verschiedener Anwender und deren individuellen Sehbedürfnissen. Des Weiteren wird bei diesen Gläsern die Distanz zum Bildschirm mit in die Berechnung des Glasdesigns einbezogen, um den Stärkenverlauf und der individuelle Verschiebung des Sehbereichs der Fern- bzw. Bildschirmzone zur Nahzone personalisieren zu können.
Die neuen VARILUX Digitime Brillengläser stehen uns in drei unterschiedlichen Glasdesigns zur Verfügung. Je nach persönlichen Anforderungen durch den Arbeitsplatz wird das Glasdesign gewählt, welches für die vorherrschenden Sehanforderungen entworfen wurde. Wir wählen für Sie das passende Design, ausgelegt auf die Arbeit am PC, für die Arbeit am Bildschirm, aber auch den Umgang mit Menschen, oder aber Sie bewegen sich hauptsächlich im Raum, beispielsweise bei Präsentationen. Ausserdem sind diese Gläser durch weitere Messungen noch zusätzlich individualisierbar.