Voraussetzungen für gutes Sehen:


Klare Optik

Das Optische System des Auges besteht aus der Hornhaut und der Augenlinse. Die Hornhaut hat den Hauptanteil, die Linse den kleineren Anteil an der optischen Wirkung. Zwischen Hornhaut und Linse liegt die vordere Augenkammer, gefüllt mit einer glasklaren Flüssigkeit, dem Kammerwasser und der Raum zwischen Linse und Netzhaut wird durch den Glaskörper, eine gallertartige Substanz, ausgefüllt.

Nur wenn all diese Medien klar durchsichtig sind, kann ein klares Bild auf der Netzhaut entstehen.


Querschnitt durch das Auge


Damit ein fernes Objekt scharf auf der Netzhaut abgebildet wird, muss das optische System richtig fokussiert sein, der Brennpunkt auf der Netzhaut liegen. Liegt der Brennpunkt innerhalb des Auges, vor der Netzhaut, ist das Auge kurzsichtig oder myop, liegt der Brennpunkt ausserhalb des Auges, hinter der Netzhaut, ist das Auge übersichtig oder hyperop.


Die Hornhaut ist häufig in der vertikalen Richtung stärker gewölbt als in der horizontalen Richtung. Dadurch hat das optische System in verschiedenen Richtungen verschiedene Stärken. Das Bild ist nicht gleichzeitig in allen Richtungen scharf. Diesen Sehfehler nennt man Hornhautverkrümmung oder Astigmatismus.


Um ein nahes Objekt scharf auf der Netzhaut abzubilden, muss das optische System durch stärkere Wölbung der Augenlinse verstärkt werden. Das ist bis zum Alter von etwa 45 Jahren problemlos möglich, später werden die Arme überraschend schnell zu kurz zum Lesen! Dieser Sehfehler wird Alterssichtigkeit oder Presbyopie genannt.


Intakte Bildverarbeitung

Physikalisch gesehen ist die Optik der Auges miserabel, das Netzhautbild, verglichen mit einem Photoapparat, nicht gestochen scharf. Für die Bildauswertung ist das Hirn zuständig und dieses ist besser in der Lage, fehlerbehaftete Bilder zu interpretieren als jedes von Menschenhand geschaffene Gerät!


Neben klaren optischen Medien und richtiger Lage des Bildes auf der Netzhaut ist das einwandfreie Funktionieren der Bildinterpretation durch das Gehirn unabdingbar.